Carpesol eine endlose Geschichte…

Die Gemeinde Bad Rothenfelde scheint was das Carpesol betrifft eine rosarote Brille aufgesetzt zu haben und sieht so eventuelle negative Aspekte nicht, die jedoch vor einer Übernahme zu beachten wären.

Ein Schuldenberg von über  1 Million Euro gehören ebenso dazu, genau wie die laufenden Kosten die ja auch erstmal erwirtschaftet werden müssen.

Ein beauftragter Fachanwalt empfiehlt die Insolvenz einzuleiten, dahinter vermuten die Grünen im Rat das der Anwalt dadurch nur eigene Interessen verfolgen würde und so sich einen Nachfolgeauftrag sichern wolle. Kaum taucht also eine negative Empfehlung auf, werden die Augen verschlossen und böses dahinter vermutet.

Es bleibt also spannend ob die Gemeinde die Therme übernehmen wird und wenn doch unter welchen Vorraussetzungen? Kann Bad Rothenfelde diese Aufgabe meistern oder schlittert der Ort in eine extreme finanzielle Schieflage?Fragen über Fragen warten wir also ab wie die Entscheidung ausfallen wird.

Bad Rothenfelde im Abrisswahn…

Langsam aber sicher wie es scheint, verschwinden in Bad Rothenfelde alte und prägende Gebäude nachdem den anderen aus dem Ortsbild. Dieses mal betriff es das Haus Hafner an der Frankfurter Straße, auch dieses historisches Gebäude soll wenn alle Anträge genehmigt werden bald abgerissen werden. Dort sollen neue Wohnungen entstehen, so der Wunsch der derzeitigen Eigentümer.

Das alte Kaufhaus Strickling wird derzeit schon in seine Bestandteile zerlegt, auch hier verschwindet ein altes historisches Haus aus dem Zentrum der Gemeinde.

Woran liegt es das immer mehr alte Gebäude verschwinden, bzw. nicht rechtzeitig instand gesetzt oder saniert werden? Auf jedenfall ein Verlust für einen alten Kurort wie Bad Rothenfelde, hoffen wir das nicht noch mehr Häuser dem Abrissbagger zum Opfer fallen.

(Titelbild zeigt Kaufhaus Strickling)

 

Weitere Informationen zum Theme unter www.noz.de

 

Neues aus der Dörenberg Klinik

Nachdem in der Dörenberg Klinik im Sommer 2015, die geriatrische Reha Station frisch renoviert ihrer Bestimmung übergeben wurde.

Steht in diesem Jahr eine Aufteilung der Station 1 auf dem Plan, diese wird in 1 a und 1 b aufgeteilt.

In einem Teil wird eine Übergangspflege eingerichtet, in dieser können dann Patienten aufgenommen und gepflegt werden, die körperlich noch nicht in der Lage sind eine Reha antreten zu können.

Oder eben auch die Menschen, die ohne Hilfe in ihrer häuslichen Umgebung noch nicht zu recht kommen würden.

Der andere Teil der Station gehört dann schon zur Reha. Offiziell los gehen soll es wohl so ab Februar.

Eine tolle Sache und ein weiterer Pluspunkt für die Klinik.

Der Unfall……

unfallRegen urplötzlich und schnell, es wurde dunkel war nicht mehr hell.

Die Glätte kam unerwartet, ein rutschen, viel Panik  ein krachen , knirschen kurze Benommenheit. Dann die Gewissheit ein Unfall war geschehen, konnte mit Hilfe kaum noch gehen.

Schmerzen machten sich in mir breit, doch die werden vergehen irgendwann mit der Zeit.

Schaue nun nach vorne und nicht mehr zurück, denn dort in der Zukunft da liegt mein Glück.

_________________________________________________________

Rückblick: Unfall(06.01.2016)

1 Jahr und 7 Monate  ist dieser Unfall schon her und denke oft noch an diesen Tag zurück an dem ich hatte viel viel Glück.

Danke an alle lieben Menschen die mir seitdem mit Rat und Tat zur Seite standen /stehen. Ohne euch hätte ich die Zeit nicht so gut meistern / überstehen können.

Besonderen Dank an die Ersthelfer am 6 Januar 2016 und an das gesamte medizinische Personal des Marienhospital in Osnabrück. Nicht zu vergessen meine Familie und alle guten Freunde. Danke!!

Weiteren Dank an die Dörenbergklinik und alle die mir die Daumen gedrückt haben oder noch drücken.

Sozialer Kleiderladen in Bad Iburg….!

Am 23.01 2016 wurde in Bad Iburg der soziale Kleiderladen ( in der alten Tischlerei am Bahnhof) seiner Bestimmung übergeben.

Im Rahmen einer kleiner Feier wurde der Laden eröffnet. Trotz  der Glätte kamen zahlreiche interessierte  Besucher um dieser Zeremonie beizuwohnen.

Sozialer Kleiderladen

Für Jedermann – Frau – Mann und Kind

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag

in der Zeit von 14.30 – 17 Uhr.

Spendenannahme: Dienstag bis 18.00 Uhr

(Angaben ohne Gewähr)

Wir wünschen dem Kleiderladen viel Erfolg und einen guten Start!

 

Günstig tanken im Südkreis ..

Derzeit lohnt es sich die Benzinpreise gut im Auge zu behalten, in Bad Iburg ist es bei vielen Sorten günstig bei der JET an der Osnabrücker Straße zu tanken. 

Sehr zu empfehlen ebenso in Fahrtrichtung Osnabrück, dort auf der rechten Seite die Markant Tankstellle. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, das die Markant und die JET vom Preis her fast auf einer Ebene sind.

Wer in Richtung Dissen unterweg ist und dort durch Hilter fährt, der steuert die Teuto Tankstelle an, auch dort gibt es derzeit günstigen Krafstoff.

Egal wo Sie tanken ob hier oder dort, oder auch an einem anderen Ort ein Preisvergleich macht sich immer gut im Portemanie bemerkbar.

Wir wünschen allzeit weiterhin gute Fahrt!!

Registrierungsaktion für Lea-Sophie in Bad Rothenfelde

Eine wichtige Sache, wie wir finden: Die 10-jährige Lea Sophie aus Bad Rothenfelde ist an Blutkrebs erkrankt. Ein Stammzellenspende ist ihre einzige Chance. Um ihr und anderen Betroffenen helfen zu können, findet am 6.2.16 eine Registrierungsaktion der Feuerwehr Bad Rothenfelde und der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) statt.

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, darf teilnehmen. Außerdem sind natürlich Geldspenden willkommen, um die Aktion zu finanzieren.

Die Registrierung wird am 6. Februar von 11 bis 16 Uhr bei der Feuerwehr Bad Rothenfelde, Westfalendamm 6, durchgeführt.

Weitere Informationen und Möglichkeiten, sich zu engagieren, findet Ihr hier: http://www.dkms.de/de

12527816_960044890733623_1642304888_n

Gute Besserung, Sven

Hals- und Beinbruch ist nicht das, was man sich wünscht, wenn man mit dem Auto vom Eisregen oder Blitzeis überrascht wird. Leider hat unser lieber osnastadtkreisblogger Sven am 6. Januar einen Autounfall gehabt. Die Bekanntschaft zwischen Auto und Baum hätte noch schlimmer ausgehen können, zum Glück sind es „nur“ ein paar Schrammen und mehrere Brüche, die zum Teil noch operiert werden müssen. Er wird also eine Weile ausfallen und hier wird es eine Weile eher wenig Beiträge geben.

Die Hauptsache ist aber, dass Sven bald wieder auf die Beine kommt. In diesem Sinne weiterhin gute Genesung. Das mit dem „guten Rutsch“ bitte in Zukunft nicht mehr ganz so wörtlich nehmen, lieber Sven! 😉 Alles Liebe!

ApviNlKScW4meOU7l4iZRLO7QUx_Z24q1Ib5_NJjYFqZ
ungefährliche Schneeflocken 😉