Die Knackpunkte – Parteien nehmen zu den großen Fragen Stellung./ Bad Iburg!!



Maximilian Gehrmeyer (CDU) 

13680011_1234921703226001_6591066987582086715_o

Ratsmitglied

Er hat zu den Fragen Stellung genommen.

1 . Seit Jahren wünschen sich viele Iburger angesichts des LKW-Verkehrs durch die Stadt eine Umgehungsstraße. Jetzt könnte es soweit sein. Wie ist Ihre Position dazu?

Wer den Luftkurort und das Bad dauerhaft erhalten möchte und die Stadt attraktiver machen will, muss den LKW – und Durchgangsverkehr nachhaltig reduzieren. Natürlich muss die Trassenführung möglichst naturverträglich realisiert werden und sich in das Landschaftsbild einpassen. Ehrlicherweise hängt die Realisierung der Umgehungsstraße allerdings vom BVWP 2030 ab, der in Berlin und nicht in Bad Iburg beschlossen wird. Unsere kommunalen Einflussmöglichkeiten auf eine Umgehungsstraße schätze ich dabei gering ein.

 

  1. Die LaGa hat im Vorfeld viele Widerstände im Rat hervorgebracht. Allen ist klar: Nur mit Einigkeit über Konzept, Durchführung und Perspektive kann es zu einem Erfolg kommen. Wie werden Sie das Projekt unterstützen?

Die LaGa wird kommen und ich werde sie mit allen Kräften unterstützen. PUNKT. Ich wünsche mir, dass die LaGa Bad Iburg nachhaltig positiv beeinflusst und erfolgreich durchgeführt wird.

 

  1. Iburg wird immer älter. Perspektivisch müssen Grundschulen zusammengelegt werden. Welche Maßnahmen wollen Sie in Ihre Ratsarbeit einbringen, die den demografischen Trend mildert bzw. mit jungen Neubürgern aufhält?Der demografische Trend kann nur bedingt, durch Zuzug von Familien, gemildert werden. Dafür müssen wir eine vielfältige Bildungslandschaft vorhalten, zudem auch eine moderne und zeitgemäß ausgestattete Grundschule gehört. Erschwingliches Bauland und der Ausbau der Kindertagesplätze sind ebenfalls wichtige Faktoren, um Bad Iburg zukunftsweisend aufzustellen.
  2. In Sachen Breitband/schnelles Internet ist Iburg noch lächerlich wenig ausgestattet. Welche Vorstellung haben Sie zur Digitalisierung in unserer Stadt?

Der Breitbandausbau soll, wie vom Bund gefordert, 2018 abgeschlossen ein. Finanziert wird der Ausbau durch eine 15 Millionen Euro Förderung des Bundes für den Landkreis Osnabrück. Ich finde, das ist ein starkes Signal für die Bürger und Betriebe in Bad Iburg!

Weitere Infos: http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/770354/bund-foerdert-schnelles-internet-im-landkreis-osnabrueck#gallery&0&0&770354

 

  1. Dutzende von Einbrüchen in wenigen Wochen – lange Zeit sah es so aus, als werden die Bürger nicht ausreichend geschützt? Was sind Ihre Forderungen?

Sicherheit ist ein entscheidender Wohlfühlfaktor für die Einwohner in Bad Iburg. Ich wünsche mir, dass die Polizei eine höhere Aufklärungsquote erreicht und bessere Hilfen (personell oder materiell) bekommt um effektiver arbeiten zu können. Ob dabei die Straßenbeleuchtung verändert oder z.B. die Aufklärungsarbeit verstärkt werden muss, sollte in enger Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei besprochen werden.

Hier geht es weiter….!!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s