Im Landeanflug auf Bad Iburg….


10_1110-2016designlaga_40-2

(Foto:Imma Schmidt, Landesgartenschau Bad Iburg 2018 gGmbH): Es zeigt – von links nach rechts -: John Hunt (Kwersinn), Petra Rosenbach, Annette Niermann, Ursula Stecker und Veit Benjamin Engelker

 

Bad Iburg, 13. Oktober 2016  

„Tauch ein!“ – der „Claim“ für das neue Logo der Landesgartenschau Bad Iburg Einen „hohen Wiedererkennungswert“ attestiert ihm Petra Rosenbach, die Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Osnabrücker Landes, „authentisch, frisch und modern“ nennt es Annette Niermann, die Bürgermeisterin Bad Iburgs, „nachhaltig, weil für Bad Iburg auch weiter zu verwenden, wenn der Rat zustimmt“, sagt ihre allgemeine Vertreterin, Anne-Christin Zurlutter, und Ursula Stecker, Geschäftsführerin der Durchführungsgesellschaft, hatte sich „gleich verliebt“, weil das Logo „einfach zur Laga und zu Bad Iburg passt“.

Die Rede ist von dem neuen Logo und dem Corporate Design der Landesgartenschau Bad Iburg, das Benjamin Veit Engelker, einer der beiden Inhaber der Agentur kwersinn aus Osnabrück, am Dienstagabend, 11. Oktober, vor mehr als 50 Zuschauern in der Mensa der Bad Iburger Realschule präsentierte.

Auch von denen kam viel Zustimmung. Das Logo sei „frisch und schön“, „wirklich gelungen“ und präsentiere Gartenschau, obwohl es ohne die oft obligatorischen Blüten auskäme. „Man kommt hierher, über den Berg, und ist schon ziemlich weit weg“, sagte Engelker, Bad Iburg beschreibend.

Er leitete den Entwurf aus den vorgegeben Zielen der Landesgartenschau ab: eine halbe Million Besucher, überregionale Aufmerksamkeit, über den grünen Markenkern hinauswachsen, Bewegung und Belebung für Bad Iburg. Das Städtchen werde von ihm als „durchaus etwas verschlafen“ wahrgenommen, doch die Agentur wolle mit ihrem Entwurf aufgreifen, das Bad Iburg sich „mit der Gartenschau in Bewegung“ gesetzt habe.

Das Logo solle mit dem Relief, der einzigartigen Lage am Teutoburger Wald, dem Wasser, mit Gesundheit, Wellness und Kneipp, zu tun haben, es solle aber auch Nachhaltigkeit transportieren wie sie Schloss und Bennoturm repräsentieren. Als Osnabrücker käme man „quasi im Landeanflug über die B 51 den Berg herunter“ und „dann ist alles anders, idyllischer“, beschreibt Engelker das Gefühl des Ankommens in Bad Iburg.

Dann sei man „im Osnabrücker Land – in einer anderen Welt, in die man, wie ins Wasser eintauchen kann.“ Nachdem die Folie mit dem neuen Logo aufgerufen war, herrschte ein kurzer Moment des Schweigens, dann setzte Beifall ein.Die junge Agentur stellte sich mit ihren sieben Mitarbeitern als „Fullservice-Agentur“ vor, die klassische wie online-Medien bedienen werde.

Sie wolle mit Social Media Kanälen wie Facebook und Instagram die Zielgruppe der Älteren ebenso ansprechen wie ein jüngeres Publikum, um neugierig zu machen und wiederholte Besuche des Gartenschaugeländes zu initiieren.

Zum Verfahren: Am 17. August 2016 hatte das Auswahlgremium anhand der Kriterien Erfahrung mit Markenzeichenentwicklung und der mit Landesgartenschauen sowie mit Großprojekten und zudem im Umgang mit sozialen Medien, Regionalität (Agentursitz im 150-200 km-Umkreis), Referenzen zu Termin-und Kostentreue sowie Agenturgröße die fünf nun zum sogenannten ‚Pitch‘ (Präsentation im Wettbewerb der Ideen) geladenen Agenturen ausgesucht.

Diese hatten am 25. August 2016 ein jeweils einstündiges Briefing erhalten und präsentierten am 21. September 2016 ihre Ideen und Logoentwürfe. Im Anschluss an die Präsentationen wählte die Jury – einstimmig und ohne Enthaltungen – die Agentur mit dem nachhaltig überzeugendsten Gesamtergebnis aus und empfahl dem Aufsichtsrat der Landesgartenschaudurchführungsgesellschaft deren Beauftragung und den Kauf der Nutzungsrechte. Dem war der Aufsichtsrat in seinem Beschluss am 5. Oktober 2016 gefolgt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s